guterzustand

Mehr als Geld: Die wahren Ressourcen für Side- und Solopreneure

Du jonglierst rund um die Uhr mit den Anforderungen des Arbeitslebens, während Du versuchts, Deine eigenen Träume zu verfolgen. Sicherheit ist Dir wichtig, daher bleibst Du erstmal in Deinem Brot- und Butter-Job und investierst all Deine Zeit und Dein Geld in Dein Business. Vielleicht hast Du gerade diese sichere Bank verlassen und bist Solopreneur:in und für Dich und Dein Handeln selbst verantwortlich. 

Als Side- oder Solopreneur:in stehst Du vor der Herausforderung, nicht nur Deine Geschäfte zu führen, sondern auch Deine emotionale Gesundheit zu erhalten. Und gerade DAS wird so häufig unterschätzt. 

Was brauchst Du dafür?

Ressourcenmanagement.

Und damit meine ich nicht die finanziellen Ressourcen. Ich denke, es ist klar, dass Du als Unternehmer:in Deine Finanzen und auch Deine Absicherung fürs Alter im Blick haben solltest. Ich verlinke Dir hier unten einen Artikel der Gründerplattform (unbezahlte Werbung), für den Fall, dass Du mehr zu diesem Thema lesen möchtest. Wenn Du schon im Dauerstress die Bälle in der Luft zu verlieren drohst, bleib doch noch und lies diesen Artikel zu Ende. 

Wir beschäftigen uns mit Deinen mentalen und emotionalen Ressourcen. Für einen guten Zustand in Deinem Business statt emotionale Turbulenzen mit täglichen Jonglierübungen, die immer weniger beherrschbar erscheinen. 

Lass uns gemeinsam erkunden, wie die gezielte Nutzung Deiner Ressourcen Dich dabei unterstützen kann, die Höhen und Tiefen des Unternehmerlebens zu meistern und Deine beruflichen Träume zu verwirklichen.

Resilienz: Die Fähigkeit, aus Herausforderungen zu wachsen

Resilienz ist mehr als nur eine Fähigkeit – sie ist eine Lebenseinstellung. Es geht darum, wie wir mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen und gestärkt daraus hervorgehen. In der Psychologie wird Resilienz als die Fähigkeit definiert, schwierige Situationen zu bewältigen, sich anzupassen und sogar aus ihnen herauszuwachsen. Es ist die Kunst, sich nicht von Rückschlägen entmutigen zu lassen, sondern sie als Chancen zur persönlichen Entwicklung zu betrachten.

Stressbewältigung: Den Druck des Alltags meistern

Stress ist allgegenwärtig – besonders im Unternehmertum. Doch wie wir damit umgehen, kann einen großen Unterschied machen. Stressbewältigung umfasst Techniken und Strategien, um den Stress des Alltags zu managen und die Belastungen des Unternehmerlebens zu reduzieren. Dazu gehören Methoden wie Meditation, Atemübungen, Zeitmanagement und der Aufbau eines starken sozialen Netzwerks.

Ressourcennutzung: Die eigene Stärke erkennen und nutzen

Jeder von uns verfügt über innere Ressourcen, die uns dabei helfen können, Herausforderungen zu meistern. Diese können mentale Stärke, emotionale Intelligenz, persönliche Werte oder auch äußere Unterstützung sein. Die bewusste Nutzung dieser Ressourcen ist entscheidend für unsere Resilienz und unsere Fähigkeit, mit den Widrigkeiten des Lebens umzugehen.

Herausforderungen für Side- und Solopreneure

Herausforderungen für Side- und Solopreneure

Der Balanceakt zwischen Arbeit und Leben

Für Side- und Solopreneure ist Zeit oft die knappste Ressource. Zwischen Kundenprojekten, Marketing, Administration und persönlichen Verpflichtungen kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten und genug Zeit für Erholung und persönliche Entwicklung zu finden. Ein effektives Zeitmanagement ist daher entscheidend, um nicht im Chaos zu versinken und langfristig erfolgreich zu sein.

Einsamkeit in der Unternehmerwelt

Das Unternehmertum kann einsam sein, insbesondere für Side- und Solopreneure, die oft alleine arbeiten. Der Mangel an Kollegen und die fehlende Unterstützung eines Teams können zu Gefühlen der Isolation führen und das Risiko von Burnout und mentalen Gesundheitsproblemen erhöhen. Es ist wichtig, Strategien zu entwickeln, um diese Einsamkeit zu überwinden und ein unterstützendes Netzwerk aufzubauen.

Wenn der Körper auf Stress reagiert

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat 2019 im Forschungs-Projekt F 2371 Belastungsfaktoren, Ressourcen und Beanspruchungen bei Soloselbstständigen und Mehrfachbeschäftigten (Sidepreneur:innen) untersucht (M. U. Kottwitz K. Otto L. Hünefeld). Den Link zur BAuA findest Du unten.

Das Thema ist nicht neu und trotzdem haben wir häufig beeinflusst durch Social Media ein Hängematten-Business als Zielbild vor Augen, stimmt’s?

Wie viel Arbeit und Zeit zu investieren ist, bis Du irgendwann chillig aus der Hängematte an irgendeinem Strand arbeiten kannst, erzählt dabei niemand. Höher, schneller, weiter und das möglichst aus dem Stand. Klappt das nicht, sind wir frustriert und vergleichen uns auch noch mit denen, die das Bild vermitteln. Da geht es doch auch. Wieso bei mir nicht.

Die Folge: Noch mehr Frust, Selbstärger und unser Selbstwert sinkt. Wir haben so richtig Stress. Und was passiert, wenn wir dauerhaft und intensiv Stress haben? Unser Körper meldet sich. Und das ist als Selbstständige:r richtig kontraproduktiv, weil wir von unserem eigenen Funktionieren abhängig sind. Sind wir krank verdienen wir nichts. Dann können wir keine Rechnungen bezahlen und haben noch mehr Stress. Ein Teufelskreis. 

Es können dadurch psychosomatische Beschwerden entstehen. Das kannst Du auch im Forschungsprojektbericht nachlesen. Hier handelt es sich um örperliche Symptome, die durch psychische Belastungen verursacht oder verstärkt werden. Side- und Solopreneur:innen sind oft einem hohen Maß an Stress und Druck ausgesetzt, was zu einer Vielzahl von körperlichen Beschwerden führen kann, wie z. B. Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden oder Schlafstörungen. Hast Du gerade in Gedanken die Aufzählung mit „ja, hab ich“ abgehakt und trifft mindestens ein Symptom dauerhaft auf Dich zu: Nimm das ernst und geh zum Arzt. 

Diese Symptome sollten ernst genommen werden, da sie nicht nur Dein Wohlbefinden beeinträchtigen, sondern auch Deine Produktivität und Leistungsfähigkeit beeinträchtigen können. Was erreicht Du, wenn Du Dir denkst „hat man schon mal, muss ich jetzt durch“ – Dir geht es schlechter, Du bist weniger leistungsfähig, die Ideen bleiben aus, Kunden merken Deine Unkonzentriertheit oder sogar emotionale Stimmungsschwankungen. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um Dein Business voran zu bringen, oder?

teufelskreis-stress-emotionen-handlungen-im-business
unangenehme-emotionen-anspannung
pfeil
gesundheit-leistungsfaehigkeit
pfeil
erholung-pause als Bindeglied zwischen Gefühlen und Gesundheit

Die Folgen von Vernachlässigung und Überlastung

Die Selbstständigkeit kann mit einem ungesunden Lebensstil einhergehen, der durch lange Arbeitsstunden, unregelmäßige Mahlzeiten und mangelnde Bewegung geprägt ist. Dies kann langfristig zu ernsthaften Gesundheitsproblemen wie Herzkrankheiten, Diabetes oder Burnout führen. Es ist wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten und Maßnahmen zu ergreifen, um Deine Gesundheit zu erhalten und zu fördern.

Mein Nebenbusiness ist jetzt fast 4 Jahre jung. Im letzten Jahr stand ich kurz vor dem Burnout. 32 Stunden im Hauptjob plus Gruppen- und Einzelbetreuung, Social Media Präsenz und Netzwerkverstanstaltungen führten zu ständiger Migräne, Tinnitus und dauerhafter Erschöpfung. Und ich wollte es nicht wahrhaben. Da musste erst eine gesundheitliche Diagnose kommen, die mich zu Operationen und damit zu einer echten Pause gezwungen hat, um zu merken, dass es so nicht weitergehen kann. So ist das mitten im Hamsterrad. Das Rad rollte eine ganze Weile und schleift Dich mit, bevor es langsamer wird, auch wenn Du schon längst genug hast. Mir ist das passiert, obwohl ich gut organisiert bin, mir Pausen genommen habe und dachte, ich habe eine gute Mischung aus allem. Pustekuchen. Heute schaue ich da genauer hin und lasse mir dabei von einem Profi helfen, denn auch Coaches brauchen Coaches und Therapeuten. Ich finde, das sollten alle Selbstständigen machen. 

Mein Quick-fix-Tipp

Perspektivenwechsel!

Sprich über Dich, als wärst Du eine außenstehende Person, die den Streit beobachtet hat. Mehr dazu findest Du hier: 

Selbstfürsorge und Prävention: Den eigenen Körper verstehen und achten

Um psychosomatische Beschwerden zu vermeiden und Gesundheitsrisiken zu minimieren, ist es entscheidend, auf die Signale des eigenen Körpers zu achten und angemessen darauf zu reagieren. Dies kann den regelmäßigen Ausgleich von Arbeit und Erholung, eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung sowie Techniken zur Stressbewältigung und Entspannung umfassen. Indem Du auf Deine Gesundheit achtest und Dich selbst gut behandelst und Dir auch präventiv Unterstützung holst, um Deinen mentalen Keller aufzuräumen, kannst Du Deine langfristige Produktivität und Lebensqualität halten und sogar verbessern.

Hierzu gehört auch eine Schlafroutine zu entwickeln (auch Schlafhygiene genannt), auf die Ernährung zu achten, die eigenen Bedürfnisse überhaupt zu kennen und Grenzen zu setzen. Für eine Schlafhygiene, Bedürfnisse, einen stabilen Selbstwert und Bedürfnisse bist Du bei mir genau richtig. Wir schauen uns all das gemeinsam an und finden die für Dich richtigen Strategien. 

Resilienz und Ressourcenmanagement

Um psychosomatische Beschwerden zu vermeiden und Gesundheitsrisiken zu minimieren, ist es entscheidend, auf die Signale des eigenen Körpers zu achten und angemessen darauf zu reagieren. Dies kann den regelmäßigen Ausgleich von Arbeit und Erholung, eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung sowie Techniken zur Stressbewältigung und Entspannung umfassen. Indem Du auf Deine Gesundheit achtest und Dich selbst gut behandelst und Dir auch präventiv Unterstützung holst, um Deinen mentalen Keller aufzuräumen, kannst Du Deine langfristige Produktivität und Lebensqualität halten und sogar verbessern.

Hierzu gehört auch eine Schlafroutine zu entwickeln (auch Schlafhygiene genannt), auf die Ernährung zu achten, die eigenen Bedürfnisse überhaupt zu kennen und Grenzen zu setzen. Für eine Schlafhygiene, Bedürfnisse, einen stabilen Selbstwert und Bedürfnisse bist Du bei mir genau richtig. Wir schauen uns all das gemeinsam an und finden die für Dich richtigen Strategien. 

Stärke Deine Resilienz durch Selbstreflexion und Selbstfürsorge

Selbstreflexion ist ein wichtiger Schritt, um die eigene Resilienz zu stärken. Side- und Solopreneur:innen können durch regelmäßige Selbstreflexion ihre Stärken und Schwächen besser verstehen und daraus lernen.

Ebenso wichtig ist die Selbstfürsorge, die das Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse und Grenzen einschließt. 

Was Du tun kannst: 

  • Reflektiere regelmäßig über Deine Stärken und Schwächen. Wie, kannst Du hier nachlesen. Das hilft Dir, Dich weiterzuentwickeln und besser mit Stress und Druck umzugehen. 
  • Achte auf Deine Bedürfnisse und Grenzen, 
  • und behandele Dich selbst mit Freundlichkeit und Mitgefühl. So stärkst Du Deine psychische Gesundheit und baust Resilienz auf.

Delegiere Aufgaben und setze Prioritäten

Du musst nicht alles selbst erledigen. Delegation ist eine Schlüsselkomponente des effektiven Ressourcenmanagements. Was ist besser als, sich auf die Kernkompetenzen konzentrieren können. Du bist Coach, Trainer oder Beraterin geworden, weil Du Menschen helfen möchtest und nicht, weil Du Instagramprofi werden wolltest, richtig? So sehe ich das.

Indem wir Aufgaben delegieren, können wir Zeit und Energie sparen und uns auf die wichtigsten Aspekte unseres Geschäfts konzentrieren. Darüber hinaus ist es entscheidend, Prioritäten zu setzen und Aufgaben nach ihrer Dringlichkeit und Bedeutung zu ordnen. Dies ermöglicht es Dir, Deine Ressourcen optimal zu nutzen und langfristig erfolgreich zu sein.

Konzentriere Dich auf das, was Du am besten kannst, und delegiere den Rest. Du investierst immer. Zeit, Geld oder Nerven! 

Mein Tipp: Es gibt Facebookgruppen und Plattform wie https://fernarbeit.net oder https://de.fiverr.com/ in denen Du nach virtuellen Assistent:innen für ganz bestimmte Aufgaben suchen kannst. 

gemeinsam-gehts-leichter-netzwerken-hilfe

Delegiere Aufgaben und setze Prioritäten

Tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und suche Unterstützung. Gemeinschaften und Netzwerke bieten Motivation und Zugang zu Ressourcen und Möglichkeiten. Knüpfe Kontakte bei Branchenveranstaltungen und Online-Communities, um dich gegenseitig zu unterstützen und erfolgreicher zu werden. Wenn Du Coach bist, kannst Du zum Beispiel in meine (kostenfreie) WhatsApp-Gruppe für Coaches, Trainer:innen und Berater:innen kommen.

Hier tauschen sich die Mitglieder über Fragestellungen aus und verabreden sich zum Co-Working. Gemeinsam in einem Zoom-Raum arbeiten, erhöht die Motivation und Produktivität ungemein. Und der Input in den Pausen ist unbezahlbar. 

https://chat.whatsapp.com/JuFUtvxidqo0bNSclVFnD1 

Hab Deine Prozesse im Blick

Mit der Zeit wird Dein Business immer komplexer. Du nutzt dieses und jenes Tool, hast Vorlagen oder schreibst alles individuell, manches ist hier abgelegt, anderes an einem anderen Ort, Onboarding von Kunden läuft mal besser, mal schlechter usw. Hast Du Dir eigentlich schon die Zeit genommen, hier mal genau hinzuschauen und Deine Businessprozess aufzuschreiben oder in einer Art MindMap aufzustellen? Falls nicht, mach das genau jetzt! Nimm Dir die Zeit und mach das. Du gewinnst einen Überblick. Meta- oder Vogelperspektive, wie wir Coaches immer so schön sagen. Hier mal nicht mit Deinem/Deiner Coachee, sondern für Dich. Du siehst auf einen Blick, wo etwas kompliziert ist, wo einfach und was Du optimieren kannst. Das reduziert auch Belastungen und sorgt für emotionale Stabilität, denn Du wirst weniger bis keine Schreckmomente mehr haben, weil Du etwas vergessen hast oder eine Übung oder Vorlage gerade nicht finden kannst. 

3 Fragen: 

  1. Was muss oder soll unbedingt so bleiben wie es ist?
  2. Was muss weg?
  3. Was soll besser und/oder einfacher werden?

 

Und dann leg los. 

Als Prozessbegleiterin kann ich Dir auch dabei helfen. 

Praktische Tipps für Deine persönliche Entwicklung

1. Tägliche Routinen und Selbstpflege

Schaffe tägliche Routinen, die Deine Produktivität steigern und Deine mentale Gesundheit stärken. Dazu gehören ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und Entspannungsübungen wie Meditation oder Yoga. Um viele Aufgaben zu erledigen und dabei produktiv zu bleiben, empfehle ich Dir die Podomoro-Technik: 

Das findest Du bei Wikipedia über die Methode: 

Es ist eine Methode des Zeitmanagements, die von Francesco Cirillo in den 1980er Jahren entwickelt wurde. 

⏰Das System verwendet einen Kurzzeitwecker, um Arbeit in 25-Minuten-Abschnitte – die sogenannten pomodori – und Pausenzeiten zu unterteilen. 

🍅Der Name pomodoro stammt von der Küchenuhr, die Cirillo bei seinen ersten Versuchen benutzte. 

🤓Die Methode basiert auf der Idee, dass häufige Pausen die geistige Beweglichkeit verbessern können.

Ein Coaching-Kollege hat es für sich in Fokuszeit umbenannt, was irgendwie auch besser passt. Denn genau darum geht es: Eine Aufgabe fokussiert in einer festgelegten Zeit zu erledigen und sich nach einer kurzen Pause an die Nächte Aufgabe zu machen. 

Ich erledige auf diese Weise viele Aufgaben, auch die nervigen… Und das in sehr viel kürzeren Zeiten als ich normalerweise gebraucht hätte.

2. Zielsetzung

Der Weg ist das Ziel? Schon und trotzdem kennt auch der Weg einen Anfangs- und Zielpunkt. Du brauchst ein Ziel und zwar eines, das Du auch richtig gut findest. Sonst gehst Du nur halbherzig los. Setz Dir also ein klares, erreichbares Ziel für das Du ausreichend motiviert bist. Es bringt nichts, wenn Du Dir als Ziel ganz viele neue Follower und Leser im Newsletter setzt, aber überhaupt nicht gern schreibst und Dich jedes Mal, wenn die Aufgabe ansteht, Dich davor bist zu letzten Sekunde drückst. 

3. Weiterbildung und Wissenserweiterung

Investiere in Deine Weiterbildung und persönliche Entwicklung. Lerne neue Fähigkeiten, sei offen für Feedback und suche nach Möglichkeiten, Dich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

4. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

Sei flexibel und passe Dich Veränderungen an. Stelle Dich neuen Herausforderungen offen und lerne aus Rückschlägen. Fehler sind dafür da, zu lernen und es besser zu machen und nicht um Dich selbst fertig zu machen. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind entscheidende Faktoren für langfristigen Erfolg und persönliches Wachstum.

Feiere Deine Erfolge, auch die kleinen, und reflektiere über Deine Erfahrungen. Lerne aus Misserfolgen und betrachte sie als Chancen zur Weiterentwicklung. Eine positive Einstellung und die Fähigkeit, aus jeder Situation zu lernen, sind Schlüssel zur persönlichen Entwicklung und langfristigem Erfolg.

Gemeinsam wie der Phönix aus der Asche

Eine Coachingkollegin, Mitte 50, nennen wir sie Julia

Julia war jahrelang in einem anspruchsvollen Job gefangen, der sie unglücklich machte. Sie fühlte sich gefangen in einem Hamsterrad aus Stress und Überarbeitung. Doch dann entschied sie, einen radikalen Schritt zu wagen und sich selbstständig zu machen. Mit viel Mut und Entschlossenheit gründete sie ihr eigenes Coachingbusiness. Trotz anfänglicher Herausforderungen und Zweifel gelang es Julia, sich selbst und ihren eigenen Werten treu zu bleiben, ihr Unternehmen erfolgreich aufzubauen und ein erfüllteres Leben zu führen. Dauert es lange und ist es anstrengend? Ja! Nimmt sie Hilfe durch Mentor:innen und virtuellen Assistent:innen in Anspruch? Ja! Sie investiert. In sich und Unterstützung, statt statt hier in ein neues Hamsterrad zu geraten, aus dem sie nicht mehr entkommt. 

Die Geschichte des Phönix, der aus seiner eigenen Asche wiedergeboren wird, ist ein kraftvolles Symbol für persönliche Transformation und Wiedergeburt. Wie der Phönix können auch wir aus unseren schwierigsten Zeiten und Herausforderungen gestärkt und erneuert hervorgehen. Jeder Rückschlag, jede Niederlage kann eine Chance sein, uns neu zu erfinden und unser volles Potenzial zu entfalten.

Und gemeinsam geht’s leichter. 

Du hast gescrollt? Kein Problem, hier kommt die Zusammenfassung

In diesem Artikel haben wir uns mit den Herausforderungen beschäftigt, denen Side- und Solopreneur:innen gegenüberstehen, sowie mit Strategien, um diese Herausforderungen zu bewältigen und persönliches Wachstum zu fördern.

Wir haben herausgefunden, dass psychosomatische Beschwerden und Gesundheitsrisiken häufig auftreten können, wenn wir uns zu sehr in unsere Arbeit vertiefen und unsere eigenen Bedürfnisse vernachlässigen. Resilienz und Ressourcenmanagement spielen daher eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung von emotionaler Stabilität und Wohlbefinden.

Durch praktische Tipps wie die Förderung eines gesunden Lebensstils, den Aufbau eines starken Unterstützungsnetzwerks und die Entwicklung von Selbstfürsorge-Techniken können wir unsere Resilienz stärken und besser auf die Herausforderungen des Unternehmertums reagieren.

Es ist möglich, trotz Rückschlägen und Hindernissen erfolgreich zu sein und persönliches Wachstum zu erfahren.

Für die Zukunft ist es wichtig, weiterhin an unserer Resilienz zu arbeiten und uns ständig weiterzuentwickeln. Indem wir uns bewusst auf unsere Bedürfnisse konzentrieren und uns regelmäßig reflektieren, können wir ein erfülltes und ausgewogenes Leben als Side- oder Solopreneur:in führen.

Wir haben eine spannende Reise durch die Welt des Unternehmertums gemacht, voller Höhen und Tiefen, Herausforderungen und Erfolge. Es ist wichtig, sich immer wieder daran zu erinnern, dass wir nicht allein sind auf diesem Weg. Auch wenn es manchmal schwierig erscheint, haben wir ein starkes Netzwerk aus Unterstützern, auf das wir uns verlassen können.

Denk daran, dass jede Herausforderung eine Chance für Dein persönliches Wachstum ist. Lass Dich nicht von Rückschlägen entmutigen, sondern sieh sie als Gelegenheit, stärker und widerstandsfähiger zu werden.

Als Teil dieses Netzwerks möchte ich Dich ermutigen, Dich selbst und Deine Ziele niemals aus den Augen zu verlieren. Ich stehe Dir als Coach und bald auch als Kognitive Verhaltenstherapeutin zur Verfügung, um Dich auf Deinem Weg zu unterstützen und Dir dabei zu helfen, Deine Ziele zu erreichen.

Dein Erfolg liegt in Deinen Händen. Bleib fokussiert, bleib entschlossen und vor allem: Bleib mutig. Du hast das Potenzial, Großes zu erreichen, und ich glaube fest daran, dass Du Deine Träume verwirklichen kannst.

Auf eine erfolgreiche Zukunft!

Herzliche Grüße,  

Anne

Anne Schmidt Coaching Psychologische Beraterin

Wenn Du bereit bist, den nächsten Schritt zu machen, dann lass uns gemeinsam daran arbeiten, Deine Ziele zu erreichen. Kontaktiere mich noch heute, um ein kostenloses Erstgespräch zu vereinbaren und herauszufinden, wie ich Dich unterstützen kann.

Mach jetzt den ersten Schritt und melde Dich. Wir sprechen 30 Minuten über Deinen Struggle.

Wechsel mal die Perspektive

Perspektiven wechseln

Wie eine Pflanze kann Dir helfen kann, ruhig zu bleiben, Deine Emotionen zu kontrollieren und Deine Gedanken zu sortieren, um Dein Problem von außen zu betrachten. Dieser Text zeigt dir, wie du in schwierigen Situationen ruhig und entspannt bleiben kannst.

Weiterlesen »
Wie Du Stress lieben lernst - mit Lisa Wittmann - Anne Schmidt Coaching

Wie Du den Stress lieben lernst

Stress kennt viele Gesichter. In diesem Beitrag geht es darum, wie Stress entsteht und was Du tun kannst, um einen guten Umgang mit Stress zu erlangen.

Erst überlegen wir, was uns so stresst. Und dann prüfen wir.

Weiterlesen »
Inneren Schweinehund besiegen Anne Schmidt Coaching

Wie Du Deinen inneren Schweinehund überwindest

Achja, der innere Schweinehund. Jeder kennt ihn. Jeder hat ihn. Ihr habt sicher auch eine innige Beziehung oder? Hier habe ich eine hilfreiche Frage und ein paar Tipps für einen liebevoll, strengen Umgang mit Deinem inneren Schweinhund für Dich.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwölf + 16 =

guterzustand