guterzustand

In Nachbars Garten ist das Gras vieeeeel grüner.

Über Neid, Vergleichen und was Du tun kannst.

 

Kennst Du auch diese kleine fiese Gefühl in der Magengegend? Das sticheln, wenn Du siehst, wie andere Erfolge feiern, den Job oder die Beförderung bekommen haben, Du aber nicht?

Was ich meine?

Neid. Vergleichen. Schlecht fühlen.

Kenne ich richtig gut. Und viele andere auch. Und Du?

Vergleichen sollten wir uns nicht und doch tun wir es, oder?

Ich will Dir jetzt kein Plädoyer gegen das Vergleichen und für den eigenen Wert halten. Oder Dir sagen, dass Dein Wert und Deine Erfolge nicht von denen der anderen abhängen. Oder dass jeder seine Erfolge so richtig feiern darf, egal wie groß oder klein. Erfolge feiern, fetzt! Muss ich Dir aber nicht erzählen. 

Was aus meiner Sicht am Meisten hilft, ist ganz bei Dir selbst zu sein.

Damit Du das erreichst, lass uns einmal darauf schauen, was genau Du in einem solchen Moment emfindest, wenn es Du sprichwörtlich ganz grün um die Nase wirst.

Bereit? Hier kommt die Anleitung, um Dein Selbstbewusstsein wieder zu entdecken. 

Erinnere Dich an eine Situation, in der das genau so war. Vielleicht fallen Dir mehrere ein und Dein Gefühl von Neid ist unterschiedlich. Dann nimm Dir diese Erinnerungen nacheinander vor.

Was hast Du ganz genau gefühlt?

Wo im Körper hast Du das gefühlt?

Was hast Du in dieser Situation über Dich selbst geglaubt?

Gibt es diesen einen Gedanken, den Du immer wieder hast?

Jetzt wird’s ein bisschen verrückt: Ich möchte, dass Du Dir wirklich und ganz ehrlich zu Dir selbst überlegt, was das schlechte Gefühl Gutes für Dich in Deinem Leben getan hat.

Wenn es reden könnte, was wäre seine Botschaft an Dich?

Gefühle haben einen Sinn.

Und Du wirst vermutlich irgendwann in Deinem Leben gelernt haben, mit diesem Gefühl so umzugehen, wie Du jetzt damit umgehst. Stimmt’s?

Und jetzt überleg Dir, was Du fühlen möchtest, wenn Du in ähnliche Situationen gerätst.

Wann hast Du Dich schon mal so gefühlt?

Was hast Du gedacht?

Was hast Du über Dich selbst geglaubt?

Gibt es ein Symbol, dass für Dich für diesen Glauben an Dich selbst oder das gute Gefühl steht?

Kannst Du es für Dich in die reale Welt mitnehmen, um Dich daran zu erinnern, dass Du es schaffen kannst, Dich auch in den kritischen Situationen so zu verhalten als wäre es ein Spitzen-Situation?

Wenn es Dir gerade richtig gut geht und Du zufrieden mit Dir und der Welt bist, ist das doch eine gute Gelegenheit, Deinem vergleichenden, neidischen, zweifelnden Ich etwas zu raten. Was meinst Du? Wollen wir es versuchen?

Hier kommen die Fragen für Deine Strategie im Umgang mit Neid:

Was ist zu tun, wenn das Gefühl aufkommt?

Was sollte neidisches, vergleichendes, zweifelndes Ich NICHT tun, wenn das Gefühl aufkommt?

Was würdest Du diesem Ich mit auf den Weg geben?

Welche Brille hilft Dir wieder klar zu sehen?

Was ist DER Tipp, den Du Dir aus dieser guten Situation heraus für Dich selbst geben kannst?

Mir hilft es, die Welt durch andere Augen zu betrachten. Oder andere Brillen. Kann lustig sein… Probier es gern aus.

Denn Deine Ratschläge sind die besten! Keine Tipps, Strategien und 4 Schritte Posts helfen Dir so, wie Du Dir selbst helfen kannst. Darum ist Coaching ja auch Hilfe zur Selbsthilfe und keine Ratgeber-Kolumne. Und wenn Du jetzt merkst, das mit dem Selbstcoaching funktioniert nicht so richtig, dann trau Dich: Schreib mir jetzt eine Email an info@guterzustand.de und wir sprechen darüber. Wir schauen, ob wir ein Coaching-Match sind und wie ich Dir helfen kann.

Deine Anne

Inneren Schweinehund besiegen Anne Schmidt Coaching

Wie Du Deinen inneren Schweinehund überwindest

Achja, der innere Schweinehund. Jeder kennt ihn. Jeder hat ihn. Ihr habt sicher auch eine innige Beziehung oder? Hier habe ich eine hilfreiche Frage und ein paar Tipps für einen liebevoll, strengen Umgang mit Deinem inneren Schweinhund für Dich.

Weiterlesen »
lass hinderliche Ueberzeugungen hinter Dir Anne Schmidt Coaching

ich bin nicht genug

Was glaubst Du über Dich selbst? Ist es wirklich wahr? Ziemlich nervig und anstrengend, diese felsenfesten Überzeugungen, die auch gutes Zureden von anderen nicht wegzaubern können, oder? Finde jetzt heraus, wieso das so ist und was Du tun kannst.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 × 1 =

guterzustand